Akkreditierung

Die WiSo als Vorreiter in Sachen Teilsystemakkreditierung

Als erste Einrichtung in Deutschland konnte der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften im Sommersemester 2013 die Teilsystemakkreditierung erfolgreich abschließen.

 

Im Zuge einer (Teil-)Systemakkreditierung werden die für Studium und Lehre relevanten Strukturen und Prozesse daraufhin überprüft, ob sie das Erreichen der Qualifikationsziele und eine hohe Qualität der Studiengänge gewährleisten, wobei die European Standards and Guidelines for Quality Assurance in Higher Education (ESG), die Vorgaben der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Kriterien des Akkreditierungsrates (AR) Anwendung finden. Eine positive Systemakkreditierung bescheinigt der Hochschule, dass ihr Qualitätssicherungssystem im Bereich von Studium und Lehre geeignet ist, das Erreichen der Qualifikationsziele und die Qualitätsstandards ihrer Studiengänge zu gewährleisten. Bei einer Teilsystemakkreditierung wird statt der ganzen Hochschule nur ein Fachbereich oder eine Fakultät untersucht.

In den Jahren 2014 bis 2016 nahm die FAU am Akkreditierungsverfahren der Agentur AQAS teil. Seit dem Jahr 2016 ist die FAU systemakkreditiert. In diesem Rahmen sind auch alle Studiengänge der WiSo akkreditiert. Das bedeutet jeder Studiengang erfüllt höchste europäische Qulitätsstandards.

Ab dem Jahr 2021 findet die erste Reakkrediterung der FAU statt. Die Durchführung erfolgt mittels der Akkreditierungsagentur AQAS. Nähere Informationen finden Sie hier.